Anlageimmobilien – ein Klassiker

Pam Roth_photo_2554_20070223_Tasse_150

Anlageimmobilien zählen zu den Klassikern unter den Kapitalanlagen. Wer hier seine Hausaufgaben macht, wird später davon profitieren. Wenn Anleger auf die Lage – wir sind überzeugt von innerstädtischen Lagen – achten, auf die Bauqualität, d.h. auf die Substanz der Renditeimmobilie und darauf, ob das Objekt nachhaltig vermietbar ist – wird in der Regel keine Probleme geben. Wobei die nachhaltige Vermietbarkeit nicht nur von Lage, sondern auch von der Größe, dem Zuschnitt und der Austattung abhängig ist.

In Zeiten von Finanz- und Weltwirtschaftskrisen stehen Stabilität und Sicherheit wieder im Vordergrund. Heute darf ein Investment wieder etwas bodenständiger sein – und wie immer kommen die Experten dann auf die Immobilie und Gold zurück. Übrigens, die Renditeimmobilie – oder die Immobilie im allgemeinen ist immer interessant – und zwar zu jedem Zeitpunkt.

Doch in schwierigen Zeiten erinnert sich viele daran, dass Immobilien und Gold sich in Krisenzeiten immer bewährt haben. Sie bieten Schutz bei Währungskrisen und die Preise entwickelten sich mit der Inflation. Wir sind überzeugt von der Direktinvestition in Anlageimmobilien – und das seit über 20 Jahren. Lieber eine langweilige, vermietete Immobilie – als Kapitalverlust am Geldmarkt.

Warum vermietete Wohnungen
Weil wir alle wohnen müssen, und weil Wohnraum in Ballungszentren schon immer gute Mietrenditen
erwirtschaftet hat – ganz abgesehen von der Wertsteigerung. Wir haben das vor 10 Jahren von Berlin auch behauptet und hatten Recht damit, in anderen Großstädten wie München und Hamburg war das schon immer der Fall – um nur einige zu nennen.

Quellennachweis Foto: Pam Roth

You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

Leave a Reply