Crowdinvesting – Institut Mannheim mit Top-Rendite

Objekt ist zu 100 % finanziert – Handelsplatz ist aktiv

 

Das Immobilieninvestment im Überblick

„Institut Mannheim“

  • 5-geschossiges Bürogebäude mit 4.609 m² Mietfläche zzgl. 12 PKW-Stellplätzen im Nachbarparkhaus.
  • Das Objekt befindet sich in zentraler und begehrter Lage von Mannheim, im Quadrat R5.
  • Denkmalgeschütztes Bürogebäude, 1992 umgebaut und saniert, umfangreiche Instandhaltung in 2012.
  • Büroflächenmarkt Mannheim: Niedriger Leerstand und vor allem in den Quadraten strukturell begrenztes Angebot.
  • Der Mieter wird je zur Hälfte vom Bund und dem Land Baden-Württemberg (unter Beteiligung aller Länder) finanziert.
  • Ausschüttungsrendite: ca. 4,0 % p.a. für das volle 1. Jahr – ca. 4,5 % p.a. im 10-Jahres-Durchschnitt.*
  • Erwartete Gesamtrendite (IRR) von ca. 6,7 % p.a.**

* Prognosen sind kein zuverlässiger Indikator für die künftige Wertentwicklung.
** Der interne Zinsfuß, der auch als IRR bezeichnet wird, ist eine Möglichkeit der Renditeberechnung für Kapitalanlagen. Hierbei wird auch der Verkauf der Immobilie am Ende der Laufzeit mit berücksichtigt.

 
AUF EINEN BLICK

NUTZUNG BÜRO
BAUJAHR ca. 1750-1850
SANIERUNG u. UMBAU 1992
MODERNISIERUNG 2012
GESAMTMIETFLÄCHE 4.609 m²
KAUFPREIS O. NEBENKOSTEN 12.500.000 €
JAHRESNETTOEINNAHMEN* ca. 694.000 €
KAUFFAKTOR 18-FACH
VERKEHRSWERT (LT. GUTACHTEN) ca. 12.900.000 €
* Jahresnettomieteinnahmen für das erste volle Jahr.
ca. 6,7 % p.a.
erwartete Gesamtrendite
 

Alle 3 Monate
Ausschüttung

Laufzeit 120 Monate
Erwartete Gesamtrendite ca. 6,7 % p. a.
Ausschüttung Alle 3 Monate
Erster Zinstermin 15.01.2019
Sicherheiten Nachrangige Grundschuld
Finanzierungsziel 6.551.000 €
Anlageklasse Anleihe
WKN A2NBE2
ISIN DE000A2NBE26
Bereits investiert 5.932.000 €

 

ARCHITEKTUR UND ZUSTAND

Die 5-geschossige Immobilie steht unter Denkmalschutz und ist voll unterkellert. Nach wechselnder Nutzung (Volksküche, Krankenhaus etc.) wurde das im 2. Weltkrieg zerstörte Gebäude 1991/92 als Bürogebäude wiederaufgebaut, wobei die nicht zerstörten Gebäudeteile mit integriert wurden.

»» Jetzt bei Exporo registrieren und Herbstbonus sichern »»

Der Zustand des Objekts ist laut unabhängigem technischen Gutachten der DEKRA als sehr gepflegt, laufend instandgesetzt und gut zu bewerten und weist keine wesentlichen Mängel auf. Die Kellerflächen werden als Archiv und Lager benutzt. Zuletzt wurden durch den Verkäufer der Immobilie Verbesserungen, unter anderem an der Brandschutzanlage, durchgeführt.

 
MIETER: INSTITUT FÜR DEUTSCHE SPRACHE

Das Gebäude im Quadrat R5 ist 1991 und 1992 für das Institut für Deutsche Sprache (IDS) saniert und umgebaut worden. Seitdem hat das Institut seinen Sitz im Herzen der Quadratestadt und ist eng mit der Immobilie verbunden. Das Mietverhältnis mit dem IDS besteht noch bis mindestens zum 30.06.2022. Sollte das Mietverhältnis wider Erwarten nicht darüber hinaus verlängert werden, wird frühzeitig eine Neuvermietung erzielt. Lesen Sie dazu auch den Absatz “Besonderheiten”.

Das IDS nimmt bundesweit eine besondere Stellung in der Bewahrung und Erforschung der deutschen Sprache ein: Als Stiftung öffentlichen Rechts ist das Institut die zentrale außeruniversitäre Einrichtung zur Erforschung und Dokumentation der deutschen Sprache in ihrem gegenwärtige Gebrauch und in ihrer neueren Geschichte.

Das IDS besteht seit 1964 und wird je zur Hälfte vom Bund und vom Bundesland Baden-Württemberg (unter Beteiligung aller Länder) finanziert.

Das Mietverhältnis mit dem IDS besteht noch bis mindestens zum 30.06.2022. Zum Ablauf des Vertrages ergeben sich für uns verschiedene Optionen, wobei die Weitervermietung mit dem Institut für Deutsche Sprache angestrebt wird.

  1. Das Mietverhältnis wird für weitere 10 Jahre fest zu gleichlautenden Konditionen verlängert.
  2. Das Mietverhältnis wird mit Investitionsmaßnahmen zu neu zu vereinbarenden Konditionen und einer neuen Mindestvertragslaufzeit an das IDS vermietet.
  3. Das Gebäude wird an einen neuen Mieter vermietet. Gerade im Bereich des Coworkings gibt es in Mannheim erheblichen Bedarf an großen zusammenhängenden Büroflächen innerhalb der Quadrate.

BESONDERHEITEN: KERNGEBIET R5 UND KNAPPHEIT

Die Stadt Mannheim ist im 17. Jahrhundert als Quadratestadt errichtet worden und weist damit noch heute in der Innenstadt, den sogenannten Quadraten, eine einzigartige Anordnung von Immobilien auf: Die Straßen sind schachbrettartig angeordnet und haben Namen von A1 bis U7, sodass insgesamt 144 Quadrate in Mannheim zur Verfügung stehen.

Damit ist das Immobilienangebot innerhalb dieser Quadrate, die vom Parkring, Luisenring, Friedrichsring und Kaiserring umschlossen werden, im wahrsten Sinne des Wortes begrenzt. Insbesondere das Quadrat R5 hat durch seine Ausweisung als Kerngebiet eine besondere Stellung da diese laut §7 Baunutzungsverordnung “vorwiegend der Unterbringung von Handelsbetrieben sowie der zentralen Einrichtungen der Wirtschaft, der Verwaltung und der Kultur dienen”. In der Umgebung ist ausschließlich Allgemeines oder Besonderes Wohngebiet zu finden. Laut Wertgutachten kann sich “dies künftig als vorteilhaft bei der Vermietung und somit mietpreiserhöhend erweisen”.

 

Mannheim

IN DEN QUADRATEN GEHT’S RUND

Drittgrößte Stadt Baden-Württembergs ist ein Unikat

exporo Institut Mannheim LageDie einstige Residenzstadt der Kurpfalz stellt das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Metropolregion Rhein-Neckar dar und erlaubt eine hohe Lebensqualität. Mannheim bildet mit der Schwesterstadt Ludwigshafen ein gemeinsames Stadtgebiet, welches nur durch den Rhein voneinander getrennt ist. In der geschichtsträchtigen Stadt wurden diverse bahnbrechende Erfindungen herausgebracht: das Zweirad von Karl Drais, der erste elektrische Aufzug von Siemens, das erste Automobil von Carl Benz und der Lanz Bulldog.

ABB, Bilfinger, Caterpillar Energy, John Deere, Roche Diagnostics: Diverse Größen aus Industrie und Dienstleistung haben dort seit Jahrzehnten ihren Sitz oder wichtige Standorte und sorgen für einen starken Branchenmix sowie begehrte Arbeitsplätze.

Die seit über 10 Jahren steigende Bevölkerungszahl verdeutlicht die Anziehungskraft Mannheims, auch die Anzahl der Haushalte erhöht sich stetig, was sich nach offiziellen Prognosen auch in den kommenden Jahren nicht ändern wird. Mannheim ist aufgrund der positiven Standort- und Arbeitsplatzfaktoren interessant für junge Menschen, insbesondere Studenten: Derzeit studieren ca. 29.000 Menschen in Mannheim, zusätzlich gibt es über 3.000 Einschreibungen pro Jahr im Goethe-Institut, das die Kenntnis der deutschen Sprache im Ausland fördert.

Als Kulturzentrum des Bundeslandes Baden-Württemberg besitzt Mannheim ein umfangreiches Angebot an Museen, Theatern und Veranstaltungen. Mannheim zählt als eine von vier deutschen Städten zum UNESCO Programm “Creative Cities” und ist seit 2014 „UNECO City of Music“. Damit ist Mannheim deutschlandweit in der Spitzengruppe der besonders stadtkulturell und kreativwirtschaftlich geprägten und wahrgenommenen Städte.

Die Errichtung Mannheims als Quadratestadt, die einzigartig ist in Deutschland, soll Überlieferungen zufolge auch der städtebaulichen Entwicklung von Manhattan als Vorbild gedient haben.

 

CHANCEN RISIKEN
Quartalsweise Mietüberschuss-Auszahlungen und attraktive Renditeaussicht von durchschnittlich ca. 4,52 % pro Jahr.* Kosten (z.B. Instandhaltung) können sich negativ auf die Renditeausschüttungen auswirken.
Zusätzliche Teilhabe an 80 % der Wertentwicklung der Immobilien. Über die zukünftige Wertentwicklung gibt es keine gesicherten Prognosen. Hier können nur Schätzungen abgegeben werden.
Erwartete Gesamtrendite durch Mietausschüttungen und Verkaufsgewinnbeteiligung i.H.v. ca. 6,74 % pro Jahr.* Eintritt der Prognosen ist abhängig von ausreichenden Mieteinnahmen, Verlängerung des Mietvertrages zu gleichen Kondtionen und der Wertentwicklung der Immobilien.
Hohe Transparenz über Finanzkennzahlen sowie einmalige und laufende Kosten. Mehr Transparenz ist kein Kriterium für eine höhere Sicherheit, erleichtert aber die eigene Entscheidungsfindung.
Treuhänder überwacht, kontrolliert und hält nachrangige Sicherheiten für die Anleger. Trotz des Einsatzes von Treuhänder und nachrangige Sicherheiten ist das Investment mit Risiken verbunden.
Investitionsform ist eine Anleihe (Inhaberschuldverschreibung), die handelbar ist. Verkauf der einzelnen Anleihen der Anleger vor Ablauf der Laufzeit bei Kaufinteresse eines Dritten möglich.

Zusammenfassung:
Sehr solide Gewerbeimmobilie mit guter Mietrendite in gefragter Lage. Langfrister Mitvertrag mit bonitätsstarkem Mieter, der je zur Hälfte vom Bund und dem Land Baden-Württemberg finanziert wird. Somit ist ein hohes Mass an Sicherheit gegeben. Aus unserer langjährigen Erfahrung heraus, halten wir diese Bestandsimmobilien-Investition für sehr interessant, die Risiken sind absolut überschaubar. Zudem bieten Bestandsimmobilien in der Regel eine höhere Mietrendite als Neubauprojekte.

»» Jetzt bei Exporo registrieren und Herbstbonus sichern »»

* Prognosen sind kein zuverlässiger Indikator für die künftige Wertentwicklung. Gesetzlicher Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 VermAnlG: Der Erwerb der hier angebotenen Vermögensanlagen ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Hinweis:
Unsere Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Damit Sie unsere Informationen kostenlos lesen können, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet. Diese sogenannten Affiliate-Links und die damit verbundenen Werbekostenvergütungen haben bei der Erstellung unserer Ratgeber-Artikel keinen Einfluss auf den Inhalt, unsere Artikel sind und bleiben immer objektiv. Unser oberstes Ziel ist Ihre Information.

Bewertung abgeben

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl:

Noch keine Bewertungen abgegeben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

39 − 36 =