Crowdinvesting: Pflege und betreutes Wohnen bei Berlin

Objekt ist zu 100 % finanziert! Handelsplatz ist aktiv.

Projektbeschreibung Alte Glockengiesserei – Rüdersdorf bei Berlin

Auf dem rund 9.500 m² großen Areal an der Berliner Straße 36 in 15378 Rüdersdorf bei Berlin, im Ortsteil Hennickendorf, wird ein Pflegezentrum errichtet, welches in einem Gesamtensemble aus fünf Gebäuden generationsübergreifendes Wohnen ermöglichen soll. Durch die hier angebotene Vermögensanlage soll primär der Bau des ersten Gebäudes (Haus 1) mitfinanziert werden. Das Objekt wird auf dem ehemaligen Grundstück der alten Glockengießerei in Hennickendorf errichtet. Die historischen vier Ecktürme des geschichtsträchtigen Gebäudes bleiben auch künftig erhalten und bilden mit ihrer zeitlosen Architektur die vier Eckteile des Hauptgebäudes.

Auf einem 2.638 m² großen Teilgrundstück des Areals wird sich das erste Gebäude (Haus 1) U-förmig über zwei Geschosse erstrecken, sodass insgesamt eine Wohnfläche von 1.542 m² entsteht. Davon sind alleine für Gemeinschaftsflächen 327 m 2 vorgesehen, um das Miteinander der Bewohner zu fördern. Im Ostflügel werden insgesamt acht Eigentumswohnungen entstehen, welche die 20 Pflegeappartements des Gebäudes ergänzen.

Die Pflegeappartements und Wohneinheiten werden über Wohnflächen zwischen 25 m2 und 98 m2 sowie Balkon- und Terrassenflächen verfügen und eine hochwertige Ausstattung erhalten. Abgerundet wird das Ensemble durch eine weitläufige Park- und Grünfläche, die den Anwohnern die Möglichkeit bietet, ihre persönliche Grünoase zu genießen. Die Baugenehmigung für Haus 1 ist bereits erteilt und ein Generalunternehmervertrag abgeschlossen, sodass in Kürze mit dem Bau und dem Vermarktungsprozess begonnen werden kann. Die Fertigstellung des Neubaus ist für 2020 geplant.

Der Vertrieb der Einheiten soll primär an Kapitalanleger erfolgen. Dabei wird den potenziellen Erwerbern bei marktüblicher Vermietung eine Rendite i.H.v. 4,8 % prognostiziert. Darüber hinaus wird den künftigen Eigentümern der Einheiten die Option angeboten, den Pflegedienst „Pflege im Kiez Wachner GmbH“ zu nutzen, über den die Betreuung der ansässigen Senioren bzw. Pflegebedürftigen erfolgen soll. Der Unternehmenssitz ist in Rüdersdorf und die Inhaberin des Mutter-Tochter-Unternehmens verfügt über langjährige und spezialisierte Erfahrung im Pflegebereich. Die von den Bewohnern geäußerten Wünsche werden von geschultem und einfühlsamem Personal erfüllt. Zur Gewährung einer vollumfänglichen Betreuung sieht die finale Planung vor, dass der Gesellschaftssitz in das Areal integriert wird.

Für den Vertrieb der einzelnen Einheiten des Vorhabens wurden mit der Garant Immobilien AG und der Vertrieb Deutschland. Immobilien GmbH zwei starke Partner gewonnen. Bei der Garant Immobilien AG handelt es sich um eines der größten süddeutschen Maklerunternehmen mit Unternehmenssitzen an insgesamt 39 Standorten. Die Vertrieb Deutschland.Immobilien GmbH ist im Bereich des Vertriebs sämtlicher Anlageklassen tätig und regional eher auf den Norden der Republik fokussiert. In Summe können so interessierte Erwerber in weiten Teilen Deutschlands adressiert werden.

Sicherheit bei diesem Investment
Zur Sicherung der Darlehensforderung werden mittels Treuhänder erstrangige Grundschulden auf dem Grundstück an der Berliner Straße 36 in Rüdersdorf bei Berlin in Darlehenshöhe bestellt und eingetragen. Des Weiteren übernimmt der Kommanditist und Geschäftsführer Herr Oliver Kispert eine Höchstbetragsbürgschaft in Höhe von EUR 750.000.

Durchführung
Das Projekt wird von der K & K Wohn- und Pflegeimmobilien Hennickendorf GmbH & Co. KG durchgeführt. Die Gesellschaft hat ihren Sitz in Hubertusweg 21 in 12644 Schorfheide Ortsteil Finowfurt. Sie ist unter der Nummer HRA 3615 FF in das Handelsregister des Amtsgerichts Frankfurt/Oder eingetragen. Gegenstand der Gesellschaft ist die Vorbereitung und Durchführung von Bauvorhaben als Bauherr in
eigenem Namen für eigene und fremde Rechnung unter der Verwendung von Vermögenswerten von Erwerbern.

Projektenwickler
Das Immobilienprojekt an der Berliner Straße 36 in 15378 Rüdersdorf bei Berlin wird von den beiden Projektentwicklern Herrn Oliver Kispert und Herrn Gert Klemm realisiert. Herr Oliver Kispert studierte Rechtswissenschaften in Berlin, Lausanne (CH) und Dallas (USA) sowie Wirtschaftswissenschaften an der Fernuniversität Hagen. An der SMU in Dallas erwarb er 1992 den Titel eines Master of
Laws in International and Comparative Law (LL.M). Sein Referendariat absolvierte er am Kammergericht in Berlin und an der Deutschen Botschaft in Tokio. Ab dem Jahr 1998 baute er als Rechtsanwalt mit den Schwerpunkten Bau-, Steuer- und Gesellschaftsrecht die Kanzlei in Berlin und Hamburg auf. Inzwischen ist er seit mehr als 10 Jahren auch Fachanwalt für Steuerrecht sowie Handels- und Gesellschaftsrecht.

Seit 2011 ist er als Fachanwalt für Steuer- sowie Handels- und Gesellschaftsrecht in der Kanzlei der Partnerschaftsgesellschaft Dr. Broll · Schmitt · Kaufmann & Partner (bskp) in Berlin als
geschäftsführender Gesellschafter tätig.

Herr Gert Klemm ist als geschäftsführender Gesellschafter der Silko Beteiligungsgesellschaft für die Bauvorbereitung, Überwachung und Koordination zuständig. Des Weiteren ist er Geschäftsführer der FHB GmbH Eberswalde Fertighausbau und Vertriebsgesellschaft mit Sitz in Eberswalde. Er verfügt über 40 Jahre Erfahrung in der Grundstücks- und Projektentwicklung sowie im Ein- und Mehrfamilienhausbau. Als Generalunternehmer des Immobilienprojekts tritt die Norddeutsche Planungs- und Baugesellschaft mbH mit Sitz in Stralsund auf. Gegenstand des Unternehmens ist die Vorbereitung sowie Durchführung von Bauvorhaben jeglicher Art.

Das Projekt Alte Glockengiesserei Pflege und betreutes Wohnen im Überblick

    Alte Giesserei - Pflegezentrum bei Berlin

  • Projektimmobilie: Errichtung einer Pflegeimmobilie mit generationsübergreifendem Wohnen fußläufig zum Stienitzsee
  • Feste Verzinsung von 6,3 % p.a.
  • Maximallaufzeit von 24 Monaten (31.03.2021)
  • Mindestlaufzeit von 12 Monaten (31.03.2020)*
  • Sicherheit in Form einer erstrangigen Grundschuld sowie zusätzlicher Bürgschaft
  • Die Baugenehmigung ist bereits erteilt

* Ihr eingezahltes Kapital wird bereits nach Ablauf der Widerrufsfrist von 14 Tagen verzinst. Die Emittentin kann, etwa bei vorzeitigem Projektabschluss, ab dem angegebenen Mindestlaufzeitdatum zurückzahlen.

Makrolage Berliner Umland
Das Berliner Umland beheimatet etwa 4,5 Mio. Einwohner und ist damit der drittgrößte Ballungsraum Deutschlands. Insgesamt 50 Gemeinden umrahmen die Hauptstadt und bieten ihren Einwohnern sowie Besuchern die Nähe zur lebendigen Großstadt als auch malerische Natur. Entlang des südlichen Berliner Stadtbezirks Köpenick bis in das brandenburgische Fürstenwalde erstreckt sich beispielsweise der Regionalpark Müggel-Spree mit großen Waldgebieten, Flüssen und zahlreichen Seen. Der Landkreis Oder-Spree, eine Region zwischen Spreewald und Oderbruch, stellt mit über 200 Seen und einer Vielzahl kleiner und großer Flüsse die größte nutzbare Wasserfläche Deutschlands dar.

Wenige Kilometer östlich von Berlin befindet sich in Hoppegarten die wichtigste deutsche Galopprennbahn. Die im Jahr 1868 gegründete, mittlerweile denkmalgeschützte, Rennbahn ist auch heute noch Schauplatz internationaler Pferderennen und beliebtes Ausflugsziel. Die von April bis Oktober andauernde Saison zieht mit rund elf internationalen Pferderennen jährlich bis zu 40.000 Besucher an. Des Weiteren bietet die unmittelbare Nähe zu Berlin zahlreiche weitere Ausflugsziele sowie ein einzigartiges Kulturangebot, die nicht nur die Einwohner Berlins erfreuen sondern auch zahlreiche Besucher locken.

Mikrolage Rüdersdorf
Die brandenburgische Gemeinde Rüdersdorf liegt rund 30 km östlich des Berliner Stadtzentrums, im Landkreis Märkisch-Oderland, und zählt rund 15.600 Einwohner. Rüdersdorf liegt an der Bruchkante eines der größten Kalksteinbrüche in Mitteleuropa. Der Rüdersdorfer Kalk, Kalkstein und Zement werden seit dem 13. Jahrhundert als begehrte Baustoffe verwendet. Heutzutage kommt der Naturstoff in erster Linie im Städte- und Straßenbau zum Einsatz. Die Historie der Ortschaft lässt sich heute noch im Museumspark der Baustoffindustrie, einem großen Freilicht-Industriemuseum, erleben und gewährt Besuchern durch historische sowie geologische Führungen Einblicke in die Industriegeschichte.

Das Projektgrundstück liegt in Hennickendorf, einem idyllischen Ortsteil von Rüdersdorf, der rund 3.300 Einwohner beheimatet und direkt zwischen dem großem und kleinem Stienitzsee gelegen ist. Die geplante Wohn- und Pflegeimmobilie liegt gerade einmal 250 m vom großen Stienitzsee entfernt. Einrichtungen des täglichen Bedarfs befinden sich ebenfalls in unmittelbarer Nähe. Innerhalb weniger Gehminuten erreicht man diverse Einkaufsmöglichkeiten, Schulen, Restaurants, Bäckereien sowie Arztpraxen. Abgerundet wird die Anlage durch eine zugehörige weitläufige Park- und Grünfläche. Aufgrund der verkehrsgünstigen Lage mit gutem Anschluss lässt sich das Berliner Zentrum über den Regional- und S-Bahnverkehr in rund 50 Minuten und mit dem Auto in rund 35 Minuten erreichen.

Fazit:
Pflegeimmobilien versprochen langfristig eine solide Rendite, wenn der Betreiber über genügend Erfahrung und entsprechende Kenntnisse in diesem Bereich verfügt. Der Bedarf an Pflegeimmobilien ist in jedem Fall hoch, die Lage im Großraum Berlin ist ebenfalls positiv zu bewerten. Dazu kommt eine gute Festverzinsung von 6,30% p.a. – bei einer kurzen Laufzeit.

Gesetzlicher Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 VermAnlG:
Der Erwerb der hier angebotenen Vermögensanlagen ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen

Unser Hinweis:
Unsere Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Damit Sie unsere Informationen kostenlos lesen können, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet. Diese sogenannten Affiliate-Links und die damit verbundenen Werbekostenvergütungen haben bei der Erstellung unserer Ratgeber-Artikel keinen Einfluss auf den Inhalt, unsere Artikel sind und bleiben immer objektiv. Unser oberstes Ziel ist Ihre Information

, , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

53 + = 61