Zweitmarkt für geschlossene Beteiligungen

Wir sind seit 20 Jahren absolut überzeugt davon sind, dass eine direkte Investition in Immobilien einer Anlage in geschlossene Beteiligungen vorzuziehen ist. Dafür spricht nicht nur die Tatsache, dass es für geschlossene Fonds immer noch keinen geregelten und funktionierenden Zweitmarkt gibt. Viele Initiatoren für geschlossene Beteiligungen haben nicht nur deutliche Umsatzrückgänge, sondern haben Ihren Anlegern in der Vergangenheit auch alles andere alls Freude bereitet. Sollten Sie Beteiligungen haben, die Ihre Erwartungen nicht erfüllt haben, nehmen wir diese unter bestimmten Voraussetzungen in Zahlung.

Das bedeutet, dass wir Ihnen die ursprüngliche Zeichnungsumme abzüglich ihrer Steuerrückvergütung vergüten. Voraussetzung dafür ist – und demzufolge sprechen wir auch von einer Inzahlungnahme, dass Sie bei uns eine gut vermietete Qualitätsimmobilie erwerben. Wir erwerben regelmäßig unterbewertete Immobilien aus Insolvenzen und Bankenverwertungen, nur so ist es möglich, unrentable Beteiligungen in Zahlung zu nehmen. Die Immobilien befinden sich ausschließlich in innerstädtischen Großstadtlagen in Hamburg oder Berlin und sind gut vermietet.

Wir besichtigen mit Ihnen gemeinsam das Objekt, Sie können mit dem Mieter sprechen, Sie erhalten den Mietvertrag, den Einzel- und Gesamtwirtschaftsplan, die letzten Protokolle der Eigentümerversammlung und alles, was Sie sonst noch benötigen. Keine Frage bleibt unbeantwortet, was Sie aber nicht von uns erwarten können – sind Hochglanzprospekte mit atemberaubenden Rendite- und Wertentwicklungsprognosen. Bei uns geht es um die Lage und um die Immobilie – und um nichts anderes. Näheres zu diesem Thema erfahren Sie auch auf unserer Website unter Zweitmarkt.

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply