Crowdinvesting – Kerl Eyewear: High-End Rahmen-Brillen aus innovativem Carbon-Material

Viele Kunden wollen Produkte, die ihren Bedürfnissen entsprechen und mit denen sie sich zu 100 % identifizieren können. Solche passgenauen Artikel dürfen dann auch gern etwas mehr kosten. Das neue Funding Kerl Eyewear hat diesen Trend erkannt. Das Team entwickelt Premium-Brillen für einen ganz ausgewählten Kundenkreis, Männer mit hohen Ansprüchen an Design und Material.

Ein Konzept, das aufgeht: „Echte Kerle“ wie das Aston-Martin-Team R-Motorsport oder der australische Red Bull Air Race-Weltmeister Matt Hall sind überzeugt von Kerl und unterstützen das Unternehmen kostenlos als Markenbotschafter.

Mit seiner eigens entwickelten Material-Innovation, dem sogenannten Flexarbon, revolutioniert Kerl Eyewear die Brillenbranche. Durch diese neue Technologie entstehen zeitlose Gestelle im Premiumsegment, die leichter sind als ein Blatt Papier. Das patentierte Bügelsystem macht die Carbonbrillen vollständig anpassbar und bietet dadurch einen einzigartigen Tragekomfort. Die Brille wird damit zum Maßanzug für das Gesicht. Für seine nächsten Wachstumsschritte hofft das Unternehmen nun auf die Unterstützung der Seedmatch-Crowd.

Mithilfe des eingesammelten Kapitals soll neben der Stärkung des Vertriebs die Produktpalette erweitert sowie die Produktion optimiert werden. „Wir wollen mit Materialkombinationen den Einstiegspreis senken und damit die Marke Kerl Eyewear für eine breitere Kundenklientel erlebbar machen“, so Dr. Jaromir Ufer, Gründer und CEO von Kerl Eyewear.

Was macht Kerl Eyewear genau?
Kerl Eyewear – Handmade in Germany – entwickelt, designed und produziert High-End Brillen aus Carbon-Material für den stark wachsenden Premiumbrillen-Markt. 2015 gegründet, verfolgen wir die Vision Brillen zu entwickeln, die durch einen noch nie dagewesenen Tragekomfort bestechen.

Mit einem Einstiegspreis von rund 1.200 Euro und einer provokanten Positionierung “Die Brille für Männer”, bedient Kerl eine Nische und vertreibt seine Produkte international direkt sowie mit exklusiven Optikern. – Mit dem Claim “Frame Your Goals” wurde die Positionierung in dieser Zielgruppe noch weiter ausgeprägt. Trotz des markanten Designs sind die Carbonfassungen von Kerl mit einem Gewicht von unter 4,5 Gramm die leichtesten Rahmen-Brillen der Welt. Erreicht haben wir das durch die Entwicklung eines eigenen Carbon-Composites-Werkstoffs namens Flexarbon.

Flexarbon differenziert sich durch außergewöhnliche und einzigartige physikalische Materialeigenschaften, die sich speziell für die Funktion und das Design von Brillen und zukünftig von anderen Wearables eignen. Die patentierte Carbonfasern-Technologie Flexarbon, in der über 12.000 Carbon-Fasern in einem nur 0,05 mm dicken Faserstrang gebündelt werden, lässt ein noch nie gesehenes Oberflächen-Design entstehen.

Kerl Eyewear konnte dank der Kombination aus spitzer Positionierung, einzigartig hochwertiger Qualität und zeitlosen Designs Anfang 2020 den Break-Even in der ersten Wachstumsphase des Unternehmens erreichen.

Wer steht hinter Kerl Eyewear?

Hinter Kerl Eyewear stehen Experten in ihrem Fach:

  • Dr.-Ing. Jaromir Ufer: Werkstoff-Ingenieur spezialisiert auf die Carbon Produktion. Über 10 Jahre Berufserfahrung in der Prozessentwicklung für die Herstellung von Carbon-Bauteilen, Automatisierung und Management.
  • Dr.-Ing. Johannes Dillinger: Luft- und Raumfahrt-Ingenieur spezialisiert auf die Auslegung und Optimierung von Carbon-Strukturen. Über 15 Jahre Berufserfahrung in der Entwicklung von Innovationen, Strukturoptimierung und Programmierung.
  • Markus Moser: Brillen-Designer und Optometrist mit über 40 Jahren Berufserfahrung im Vertrieb von Brillen, Produktentwicklung und Design.
  • Erfahrene Mitarbeiter in der Produktion bestehend aus Fachleuten für Carbonproduktion und Brillenherstellung.

[Werbung]                

Mit Kerl Eyewear investieren Sie in …

  • ein Startup mit zwei erteilten Patenten und eingetragenen Markenrechten, das in der ersten Wachstumsphase bereits den Break-even erreicht hat,
  • einen erfolgreichen Nischenplayer, der mit einer eigenen High-Tech-Fertigung die erste Material-Innovation seit vielen Jahren in das Premium-Brillen-Segment gebracht hat,
  • eine spitz positionierte Premium-Marke mit herausragenden Marketingkooperationen,
  • einen wachsenden Markt mit insgesamt 139 Mrd. USD Gesamtvolumen,
  • ein erfahrenes, interdisziplinäres Team mit erstklassigen Vertriebspartnern in Europa und Asien,
  • die Chance, eine innovative Technologie im zukünftigen Wearables-Markt disruptiv zu skalieren.

Das Rendite-Potenzial als Investor

  • Exit-Beteiligung oder erfolgsabhängiger Bonuszins bei Vertragsende
  • Gewinnabhängige, jährliche Bonuszinsen, sobald der Break-even erreicht wird
  • Endfällige Basisverzinsung von 1 % p. a.
  • Der Early-Investor-Bonus erhöht die Investmentquote um 10 % (nur bei einem Investment bis einschließlich 2. Juli 2020)

Hier geht es direkt zu Kerl Eyewar [Werbelink]

Gesetzlicher Hinweis: Der Erwerb dieses Wertpapiers ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Unser Hinweis:
Unsere Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Damit Sie unsere Informationen kostenlos lesen können, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet. Diese sogenannten Affiliate-Links und die damit verbundenen Werbekostenvergütungen haben bei der Erstellung unserer Ratgeber-Artikel keinen Einfluss auf den Inhalt, unsere Artikel sind und bleiben immer objektiv. Unser oberstes Ziel ist Ihre Information.

Weitere Crowdfunding Unternehmensbeteiligungen im Überblick

Titelbild und Grafik: Kerl / Seedmatch