Droht ein Goldverbot?

Gold gilt als krisensichere Geldanlage und Absicherung bei Finanz- und Wirtschaftskrisen. Allerdings gab es in der Vergangenheit auch immer wieder Phasen, in denen Goldverbote ausgesprochen wurden. In Zeiten, in denen Bargeld abgeschafft werden soll – und das wird kommen – wenn auch nicht in den nächsten 2-3 Jahren, drohen auch durchaus Goldverbote. Eine Lehre aus den 30er-Jahren zeigt, dass bei einem Goldverbot lange nicht alle Bürger ihr Gold abgegeben haben – trotzt drastischer Strafandrohungen.

Goldverbote in den USA


In den USA geht man davon aus, dass US-Bürger in Zeiten des Goldverbotes lediglich ein Drittel Ihres Goldes abgegeben haben. Gold war in Amerika 40 Jahre verboten. Auch in Europa gab es Goldverbote – und das kann durchaus wieder passieren, denn Gold gilt auch als Fluchtwährung. Wenn kein Vertrauen mehr in unser Papiergeldsystem besteht – und das ist absolut berechtigt – dann flüchten die Bürger in Gold oder auch in Immobilien. Die Begründung dafür ist immer die gleiche, Gold verstärkt die Krisen. Übrigens Krisen, die von der Politik und den Notenbanken verursacht werden.

IWF Diskussionspapier
Der Internationale Währungsfonds – noch unter Christine Lagarde – hat dazu ein Diskussionspapier erstellt. Das Ergebnis lautete – Gold verstärkt Krisen! Diesen Gedanken dürfte Christine Lagarde – auch als heutige EZB-Chefin – sicher weiter mit sich herumtragen. Wenn Gold so kristisch betrachtet wird, ist ein Goldverbot jederzeit möglich – und auch denkbar. Zumal wir jede Menge Papiergeldkrisen haben – und zwar weltweit.

Ab 2020 geht die Entmündigung weiter
Bisher konnte Gold anonym bis zu einem Betrag von 9.999,99 EUR bar gekauft werden. Ab 2020 sinkt die Grenze unter 2.000 EUR, der nächste Schritt dürfte die 1.000 EUR Marke sein, zumindest ohne Auusweispflicht. Das bedeutet, Sie können dann ohne Ausweispflicht nicht einmal mehr eine Unze Krügerrand kaufen. Goldverbote, Zwangsabgaben und andere Einschränkungen waren immer dann zu beobachten, wenn Finanz- und Wirtschaftskrisen drohten – oder die Politik die persönliche Freiheit der Bürger einschränken wollte.

Die weltweite Verschuldungswelle und andere Krisen lassen die Vermutung aufkommen, dass in Deutschland genau diesem Szenario vorgebeugt werden soll. Das gilt aber auch für Anleger, denn Politiker sind keinesfalls klüger, als analytische und weitsichtige Anleger – ganz im Gegenteil sogar. Grössere Goldvermögen lassen sich sehr gut als Tresorgold in Zürich, Toronto oder Singapur kostengünstig lagern. Dazu gibt es einen Artikel von uns über Tresorgold!

Kleinere Goldmünzen und Barren sind zwar kostenintensiver, lassen sich aber viel leichter, anonymer und schneller hin und her bewegen. Das Big-Money und einige Hedgefonds – die aber auch nicht immer richtig liegen – gehen in den nächsten Jahren von drastisch steigenden Goldpreisen aus. Ansonsten gibt es ja noch die gute, alte Renditeimmobilie – die wir seit über 25 Jahren empfehlen. Aber bitte die Richtige! Sollten Sie unsicher sein, ob es die richtige Anlageimmobilie ist, melden Sie sich einfach bei uns.

Jetzt bei GoldSilberShop.de Edelmetalle und Diamanten kaufen
Jetzt bei GoldSilberShop.de Edelmetalle und Diamanten

Hinweis:
Unsere Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Damit Sie unsere Informationen kostenlos lesen können, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet. Diese sogenannten Affiliate-Links und die damit verbundenen Werbekostenvergütungen haben bei der Erstellung unserer Ratgeber-Artikel keinen Einfluss auf den Inhalt, unsere Artikel sind und bleiben immer objektiv. Unser oberstes Ziel ist Ihre Information.

Bild von Linda Hamilton auf Pixabay