Goldpreis bei 2.500 bis 3.000 Dollar je Unze

Goldman Sachs verkündigte vor einigen Tagen, dass vermögenden Kunden physisches Gold in Form von Bullion, Münzen und Barren aufstocken. Goldman Sachs sieht den Goldpreis 2020 etwa bei 1.600 Dollar je Unze. Auch diverse andere Experten sind bullisch für Gold, im nächsten Jahrzehnt könnten wir das Comeback der Rohstoffe – vor allem der Edelmetalle sehen.

Paul Schatz, Präsident von Heritage Capital sieht den Goldpreis eher auf 2.500 bis 3.000 Dollar je Unze in den 2020er Jahren steigen. Auch wir halten das durchaus für realistisch, wenn die 1.600 USD erreicht werden, dürfte das nur eine Zwischenstation sein.

Laut Schatz sollte ein Investor 5% bis 10% in Edelmetalle besitzen. Investoren, die dem Markt und dem Fiatgeld nicht vertrauen, werden physisches Gold kaufen wollen. Wenn Sie ein gehebeltes Spiel wollen, dann investieren Sie in Gold-ETFs, oder in Goldminen-ETFs – letztere haben ohnehin schon einen natürlichen Hebel auf den Goldpreis. Es gibt diverse Möglichkeiten, in Gold zu investieren!

Das gilt natürlich auch für Silber, hier dürfte dann die Wertentwicklung noch stärker ausfallen als beim Goldpreis. In jedem Fall sollten Sachwerte in einem gut diversifizierten Portfolio nicht fehlen – zukünftig dürften Anleger davon profitieren können.

Jetzt bei GoldSilberShop.de Edelmetalle und Diamanten kaufen [Werbelink]

Hinweis:
Unsere Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Damit Sie unsere Informationen kostenlos lesen können, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet. Diese sogenannten Affiliate-Links und die damit verbundenen Werbekostenvergütungen haben bei der Erstellung unserer Ratgeber-Artikel keinen Einfluss auf den Inhalt, unsere Artikel sind und bleiben immer objektiv. Unser oberstes Ziel ist Ihre Information.

Bild von PublicDomainPictures auf Pixabay