Immobilien-Crowdinvesting – traumhaftes Projekt in erster Reihe am Rhein mit 6,40 % Festzins

Projektbeschreibung

Leben direkt am Wasser: Für viele ist das der ultimative Traum vom Wohnen! Im Rahmen von Mainz-Kastel II soll dieser Wunsch für die zukünftigen Bewohner in Erfüllung gehen. Im Rahmen von Mainz-Kastel II geht es um die Baurechtschaffung für ein modernes Häuser-Ensemble mit insgesamt 28 Wohnungen – verteilt auf drei Gebäude, die in erster Reihe am Ufer des Rheins gelegen sind!

Die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden ist gerade einmal 35 km von Frankfurt am Main entfernt und grenzt zudem direkt an die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt Mainz. Mainz und Wiesbaden allein verfügen über rund eine halbe Million Einwohner.

Dem Immobilienmarkt am Standort Wiesbaden werden für die kommenden Jahre weitere Preissteigerungen prognostiziert: So verfügt die Stadt über hohe Zuzugszahlen bei einem gleichzeitig knappen Wohnraumangebot. Darüber hinaus profitiert sie auch von ihrer Nähe zur Finanzmetropole Frankfurt und deren überaus angespannten Immobilienmarkt

Aktuell befindet sich noch eine gewerblich genutzte Bootswerft auf dem Grundstück, die an einen Motorboot-Verkauf und Reparaturbetrieb vermietet ist. Das Mietverhältnis bleibt bis zur Bebauung mit den geplanten Eigentumswohnungen bestehen. Die Stadt Wiesbaden selbst ist bereits mit der Neukonzeption des Amöneburger und Kasteler Rheinufers befasst und plant, neuen Wohnraum in dieser beliebten Lage zu schaffen. Zur Erlangung des Baurechts für Mainz-Kastel II stimmt sich die Emittentin derzeit eng mit der Stadt Wiesbaden ab. Gemeinsam wird momentan an der Erstellung und Vorbereitung des Bebauungsplans sowie der Entwurfs- und Genehmigungsplanung gearbeitet.

Nach Beendigung der Projektentwicklung plant die HOW Wohnungsbau GmbH, das Grundstück zum Zwecke der Bebauung mit attraktiven Eigentumswohnungen an einen Investor als fertiges und genehmigtes Konzept weiterzuveräußern. Die zweite Option wäre, dass die HOW Wohnungsbau GmbH die Realisierung des Projekts eigenständig umsetzt.

Projektentwickler
Das Projekt wird geplant und durchgeführt von der HOW Wohnungsbau GmbH, deren Gesellschafter Herr Klaus-Peter Endemann und seine Ehefrau Dorothea Endemann sind. Die Geschäftsführung obliegt Herrn Klaus-Peter Endemann.

Herr Klaus-Peter Endemann ist bereits seit 30 Jahren selbständig im Baugewerbe tätig. In den vergangenen Jahren hat er zahlreiche Neubauprojekte in der Rhein-Main-Region erfolgreich realisiert. Über BERGFÜRST hat Herr Klaus-Peter Endemann bereits vier Vermögensanlagen platziert und die Darlehen aus drei fälligen Projekten zurückgeführt.

[Werbung]                          

BERGFÜRST PlattformGeplante Finanzierungstruktur

    • Projektimmobilie: Baurechtschaffung für Wohnanlage mit 28 Eigentumswohnungen verteilt auf drei Gebäude direkt am Rheinufer
    • Feste Verzinsung von 6,40 % p.a.
    • Maximallaufzeit von nur 17 Monaten
    • Mindestlaufzeit von nur 3 Monaten
    • Sicherheit in Form einer erstrangigen Grundschuld sowie abstraktes Schuldanerkenntnis
    • Finanzierungsziel: 750.000 €
    • Erfahrung: Die Initiatoren haben bereits vier Vermögensanlagen erfolgreich auf BERGFÜRST platziert und die Darlehen aus den drei bislang fälligen Projekten zurückgeführt.

     
    Sicherheiten bei diesem Investment
    ✅ Optimaler Anlegerschutz dank besichertem Bankdarlehen
    ✅ Verzinsung schon während der Emissionsphase
    ✅ Darlehensanteile innerhalb der Laufzeit veräußerbar

    Zur Sicherung der Darlehensforderungen wurde mittels Treuhänder eine erstrangige Grundschuld in Höhe von EUR 950.000,- am Grundstück Biebricher Straße 21 in 65203 Wiesbaden bestellt und eingetragen. Die Eheleute Dorothea und Klaus-Peter Endemann, als unmittelbare Gesellschafter der Emittentin, werden persönlich ein notarielles, vollstreckbares, abstraktes Schuldanerkenntnis in Höhe von EUR 750.000,- gegenüber dem Sicherheitentreuhänder BERGFÜRST Service GmbH abgeben.

    Geplante Finanzierungsstruktur

    Finanzierungsstruktur

    Makrolage Wiesbaden/Mainz
    Die kreisfreie Stadt Wiesbaden ist 35 km von Frankfurt am Main entfernt und zudem die Landeshauptstadt von Hessen. Zusammen mit der angrenzenden rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Mainz bildet Wiesbaden ein länderübergreifendes Doppelzentrum mit insgesamt rund einer halben Million Einwohnern, von denen ca. 290.000 Einwohner auf Wiesbaden entfallen.

    Wiesbaden liegt am Fuße des Taunus und grenzt mit seinen südlichen Stadtteilen – darunter auch Mainz-Kastel – an das rechte Rheinufer und erhielt im Jahr 2012 den offiziellen UNESCO-Welterbe-Titel „Weltkurstadt“. Im Jahr 2017 wies die Stadt mit 110,3 % des Bundesdurchschnitts einen überdurchschnittlichen Kaufkraftindex auf. Insgesamt verfügt die Wirtschaftsregion jährlich über eine Kaufkraft in Höhe von 12,1 Mrd. Euro. Damit belegt Wiesbaden den siebten Rang der 55 Großstädte mit über 150.000 Einwohnern in Deutschland.

    Gegenüber der Mündung des Mains am Rhein liegt die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt Mainz. In der Stadt leben rund 210.000 Einwohner. Mainz liegt eingebettet in dem „Land der tausend Hügel“, auf denen sich das größte Weinanbaugebiet Deutschlands, Rheinhessen, befindet. Die Wirtschaft und Infrastruktur der Landeshauptstadt sind, wie auch in Wiesbaden, durch die Zugehörigkeit zum Rhein-Main-Gebiet geprägt.

    Mikrolage Mainz-Kastel
    Mainz-Kastel ist ein südlicher Stadtteil Wiesbadens mit knapp 13.300 Einwohnern, der am rechten Rheinufer gegenüber der Mainzer Altstadt liegt und mit dieser durch die 475 Meter lange Theodor-Heuss-Brücke verbunden ist. Mainz-Kastel ist formal der Stadt Wiesbaden unterstellt, dessen Innenstadt sich rund 10 km von Kastel entfernt befindet. Mit der S-Bahn lässt sich die Innenstadt Wiesbadens allerdings problemlos vom ortseigenen Bahnhof in etwa 7 Minuten erreichen.

    Mit einer guten Bahn- und Autobahnanbindung und dank der Nähe zum Frankfurter Flughafen (rund 30 km) ist Mainz-Kastel auf allen Verkehrswegen hervorragend an das öffentliche Verkehrsnetz angeschlossen. Zukünftig wird der Bezirk auch von der umfassenden Stadtteilentwicklung profitieren können, die in diesem Bereich eine baumbestandene und angemessen gestaltete Rheinterrasse mit großzügigen Treppenanlagen vorsieht und so das Rheinufer als Aufenthaltsort und Erholungsgebiet nutzbar macht.

    Fazit:
    Traumhaftes Projekt – das aufgrund des geringen Finanzierungsvolumens, sowie der kurzen Laufzeit erfahrungsgemäß sehr schnell vergriffen sein! Die Beteiligung wird kurzfristig veröffentlicht, wahrscheinlich im Laufe des Tages.

    BERGFÜRST
    Die Plattform für Immobilien-Crowdinvesting! [Projekt- und Werbelink]

    Objektvisualisierung und Grafik
    HOW Wohnungsbau GmbH / Bergfürst AG

    Gesetzlicher Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 VermAnlG:
    Der Erwerb der hier angebotenen Vermögensanlagen ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

    Unser Hinweis:
    Unsere Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Damit Sie unsere Informationen kostenlos lesen können, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet. Diese sogenannten Affiliate-Links und die damit verbundenen Werbekostenvergütungen haben bei der Erstellung unserer Ratgeber-Artikel keinen Einfluss auf den Inhalt, unsere Artikel sind und bleiben immer objektiv. Unser oberstes Ziel ist Ihre Information. Ansonsten spiegelt der Artikel unsere Meinung wider und ist nicht als Anlageempfehlung zu verstehen.

    Die interessantesten Immobilien-Crowdinvesting Projekte im Vergleich.

    ,