Immobilien-Crowdinvesting Umbau Zinshaus in Wien

Projektbeschreibung Ramperstorffergasse 61, Wien
Im charmanten Bezirk Margareten erbaut – dem 5. und kleinsten Bezirk Wiens – liegt dieses Objekt in einer facettenreichen Wohngegend. In dem traditionellen Zinshaus werden gesamt 17 Einheiten realisiert die sich auf 2 Geschäftslokale, 12 Bestandswohnungen und 3 neu ausgebaute Dachgeschosswohnungen aufteilen. Ein besonderes Highlight ist die großzügige Penthousewohnung mit rund 126 Quadratmetern Wohnfläche.

Das Gebäude befindet sich in einem hervorragenden Originalzustand und besticht besonders durch seine schöne Fassade. Die Umgebung, die durch ihren künstlerischen Flair und die vielen kleinen Läden und Bars sehr lebendig wirkt, bietet zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten sowie eine gute Verkehrsanbindung.

Die Umbauarbeiten am Wohnhaus aus Gründerzeiten im aufstrebenden Bezirk Margareten haben Ende 2019 begonnen und die Fertigstellung ist bereits für März 2021 geplant.

Projektentwickler
Hinter der Projektgesellschaft Ramperstorffergasse 61 Errichtungs GmbH und der Bürgschaft durch den geschäftsführenden Gesellschafter steht die etablierte DEMAX Holding GmbH, bei welcher Dejan Maksimovic als CEO fungiert.

Die DEMAX Gruppe ist ein erfahrener Projektbetreiber in Sachen Immobilien-Ankauf, Revitalisierung und Entwicklung sowie Verkauf. Die Unternehmensphilosophie baut auf langfristige Partnerschaften auf und es wird viel Wert auf nachhaltige Investments mit überdurchschnittlichen Renditen gelegt.

at_1050_wien_rpdstr_001Eckdaten der Investition

  • Beteiligungsart Qualifiziertes Nachrangdarlehen
  • Early Bird* Verzinsung 7,00% Fixzinsen p.a. – ab 18.09.20 Verzinsung 6,50 % p.a. & jährliche Zinsauszahlungen
  • Laufzeit 2 Jahre
  • Phase Baubeginn Ende 2019 | Fertigstellung im März 2021
  • *) Early Bird-Konditionen gültig für Investments bis einschließlich 17. September 2020

    Verwendung des Crowd-Kapitals
    Ein Teil des Eigenkapitals, das für den Erwerb der Immobilie sowie die Umbauarbeiten verwendet wurde, soll mit dem durch die Crowd zur Verfügung gestellten Darlehen refinanziert und abgelöst werden. Somit kann die Liquidität des Emittenten für weitere Projekte gesteigert werden.

    Geplante Finanzierung
    Fremdkapital 4.900.000 € (77,4 %)
    Eigenkapital 830.000 € (13,1 %)
    Crowdinvesting: 600.000 € (9,5 %)

    Hier geht es direkt zum Projekt [Werbe- und Projektlink]

    Gesetzlicher Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 VermAnlG:
    Der Erwerb der hier angebotenen Vermögensanlagen ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

    Mikrolage
    Der 5. Wiener Gemeindebezirk ist ein Stadtteil der Trendiges mit Historischem verbindet wie kaum ein zweiter. Von Parkanlagen zum Erholen und Spielen bis hin zu pulsierenden kreativen „Grätzeln“ besticht der 5. Wiener Gemeindebezirk durch seine Vielfältigkeit. Margareten ist der kleinste Bezirk Wiens und hat sich in den vergangenen Jahren rasant entwickelt.

    Heute findet man Künstler, Designer und Grafiker in dieser attraktiven Region. Viele kleine Läden, Restaurants und Bars schlängeln sich entlang der Einkaufsstraßen und sorgen für ein besonderes Flair. Nicht zuletzt spiegelt sich diese Entwicklung in den stetig steigenden Mieten und Quadratmeter-Preisen wider.

    Margareten fördert und unterstützt unter anderem Initiativen, die zur Verbesserung des urbanen Raums führen und begrüßt Begrünungsinitiativen der BürgerInnen. Seit dem Jahr 2000 hat sich der Grünraumanteil Margaretens mehr als verdoppelt. Ob „blühende Baumscheiben“, Blumentöpfe auf Freiflächen, Gemeinschaftsgärten oder Neugestaltungsprojekte wie im Klieberpark – im 5. Bezirk setzt man auf gemeinsames „Garteln”.

    Im Herzen des Bezirks befindet sich der Margaretenplatz und das Schlossquadrat. Immer mehr kleine Design-Shops siedeln sich in der aufstrebenden Gegend an. Und nicht zu vergessen die zahlreichen Gastronomie-Betriebe. Die Wientalterrasse bietet auf 1.000 Quadratmetern einen Erholungsraum in Margareten. Die barrierefrei ausgestattete Terrasse bietet neue Sitzgelegenheiten, neues Grün, Nistkästen und kostenloses WLAN und setzt einen weiteren Akzent zur Aufwertung des Wientals.

    In der näheren Umgebung gibt es mehrere Möglichkeiten für den täglichen Einkauf. Der nahe gelegene Hauptbahnhof bietet offene Geschäfte auch am Wochenende und abends. Fußläufig erreichbar ist zudem das Zentrum und der berühmte Wiener Naschmarkt mit seiner internationalen Kulinarik.

    Hier geht es direkt zum Projekt [Werbe- und Projektlink]

    Gesetzlicher Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 VermAnlG:
    Der Erwerb der hier angebotenen Vermögensanlagen ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

    Unser Hinweis:
    Unsere Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Damit Sie unsere Informationen kostenlos lesen können, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet. Diese sogenannten Affiliate-Links und die damit verbundenen Werbekostenvergütungen haben bei der Erstellung unserer Ratgeber-Artikel keinen Einfluss auf den Inhalt, unsere Artikel sind und bleiben immer objektiv. Unser oberstes Ziel ist Ihre Information. Ansonsten spiegelt der Artikel unsere Meinung wider und ist nicht als Anlageempfehlung zu verstehen.

    Fotos: DEMAX Holding GmbH / HOME ROCKET

    Die interessantesten Immobilien-Crowdinvesting Projekte im Vergleich.

    ,