Immobilienmarkt Österreich – Wien sehr gefragt!

Kaum eine Stadt im deutschsprachigen Raum verzeichnet ein so schnelles Wachstum wie die österreichische Hauptstadt Wien. Davon profitiert der gesamte Immobilienmarkt Österreichs, was auch immer Investoren aus den umliegenden Ländern anlockt – und nicht nur aus den angrenzenden Ländern.

Im Großraum Wien leben circa 2,6 Millionen Menschen, d.h. ca. ein Viertel der österreichischen Gesamtbevölkerung. Auch das ist ein Grund dafür, dass Wien bezüglich seiner Immobilienpreise zu den zehn teuersten Städten der Welt gehört.

„Mit bis zu 43.000 neuen Bürgern wachsen wir schneller als das doppelt so große Berlin“, erklärt der Wiener Wohnbaustadtrat Michael Ludwig gegenüber dem „Handelsblatt“. Dieser starke Anstieg in der Bevölkerungszahl geht vor allem auf viele Zuwanderungen zurück, wodurch der Preisanstieg auf dem Immobilienmarkt zunehmend angeheizt wird.

Als logische Konsequenz wird Wien für Mieter immer teurer. Denn zum Ausgleich der schnell steigenden Nachfrage wird nicht im gleichen Umfang zusätzlicher Wohnraum geschaffen. Die Konsequenz daraus ist, dass seit dem Jahr 2000 die Mietpreise um mehr als 40 Prozent angestiegen sind, die Preise für Eigentumswohnungen haben sich in dieser Zeit sogar mehr als verdoppelt.

In anderen Regionen Österreichs ist der Immobilienkauf hingegen deutlich günstiger, aber auch in anderen Regionen sind die Preise stark gestiegen. Vor allem das Salzburger Land und Tirol gelten dabei als besonders beliebte Regionen. Eins Grund dafür ist die Nähe zur deutschen Grenze sowie die dadurch gegebene gute Verkehrsanbindung.

Die interessantesten Immobilien-Crowdinvesting Projekte im Vergleich.

Immobilienkauf in Österreich


Der Immobilienmarkt in Österreich ist für Investoren sehr interessant, da langfristig eine hohe Wertsteigerung ihrer Objekte zu erwarten ist. In Wien ist zwar nicht die höchste Immobilienrendite zu erzielen, dafür gilt der Markt aber als stabil, sodass dieser langfristig als sehr lukrativ gilt.

Wenn Sie eine Immobilie in Österreich kaufen wollen, müssen Sie allerdings einige Besonderheiten beachten. Denn bei unseren Nachbarn gilt in jedem Bundesland ein eigenes Immobilienrecht, demzufolge unterscheidet sich die Vorgehensweise beim Kauf je nach Lage der Immobilie. In der Europäischen Union ansässige müssen bei der entsprechenden Behörde vor Ort außerdem vor dem Kauf eine Zustimmung einholen, bevor der Eigentümerwechsel beim zuständigen Grundbuchamt eingetragen werden darf.

Über Crowdinvesting direkt in Wiener Immobilien investieren
Eine unkompliziertere Möglichkeit – auch mit kleineren Anlagebeträgen – vom wachsenden Wiener Immobilienmarkt zu profitieren, ist das Immobilien-Crowdinvesting in österreichische Immobilienprojekte. Auch die Ausschüttungen, bzw. Festverzinsungen liegen dabei – teilweise deutlich – über denen deutscher Immobilien-Crowdinvesting Projekte.

Die interessantesten Immobilien-Crowdinvesting Projekte im Vergleich. Bei Fragen stehen wir gern zur Verfügung, wir kaufen seit über 25 Jahre selber Immobilien und kennen den Markt.

Gesetzlicher Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 VermAnlG:
Der Erwerb der hier angebotenen Vermögensanlagen ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Unser Hinweis:
Unsere Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Damit Sie unsere Informationen kostenlos lesen können, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet. Diese sogenannten Affiliate-Links und die damit verbundenen Werbekostenvergütungen haben bei der Erstellung unserer Ratgeber-Artikel keinen Einfluss auf den Inhalt, unsere Artikel sind und bleiben immer objektiv. Unser oberstes Ziel ist Ihre Information.

Bild von Andreas Lischka auf Pixabay