Mit einem ETF den weltweiten Immobilienmarkt handeln

In der aktuellen Niedrigzinsphase führt für Anleger kein Weg an Aktien vorbei. Auf Tagesgeldkonten, Sparbücher, Lebensversicherungen und Anleihen werden fast keine Zinsen mehr gezahlt, die Realverzinsung liegt sogar im Minusbereich. Allerdings stehen Sparer sehr häufig vor der Frage, in welche Aktien sie investieren sollen und machen sich daher auf die Suche nach aktuellen Aktien Empfehlungen und Tipps. Doch die die Auswahl an Aktien ist fast grenzenlos – und für ein erfolgreiches Investment in gute Aktien bedarf es einer fundierten Aktienanalyse.

Es geht aber auch auch wesentlich einfacher, indem mit einem ETF ganze Märkte abgedeckt werden. Die vorgestellten ETFs geben dem Anleger die Möglichkeit, ein diversifiziertes, direktes und kostengünstiges Engagement im europäischen Immobiliensektor einzugehen. Mittels des ETFs profitiert der Käufer von der Wertentwicklung der führenden Immobiliengesellschaften und REITs Europas, die zudem über hohe Dividendenrenditen verfügen.

Referenzindex FTSE EPRA/NAREIT Developed Europe


Ziel der ETFs ist es, den Referenzindex FTSE EPRA/NAREIT Developed Europe Net Return Index so genau wie möglich abzubilden. Der FTSE EPRA/NAREIT Developed Europe Net Return Index wurde erweitert um Investoren größere Präzision bei der Messung der Performance von in Europa gelisteten Immobilien zu bieten. Um sich für die Aufnahme in den FTSE EPRA Nareit Developed Europe Index zu qualifizieren, mussten die Firmen verschiedene Kriterien erfüllen und Tests bestehen, etwa was Marktkapitalisierung, Liquidität sowie Reporting und EBITDA betrifft.

Gewichtung nach Länder und Unternehmen
Am höchsten gewichtet sind in der Regel Großbritannien, Deutschland und Frankreich. Desweiteren Schweden, Schweiz, Belgien, Spanien, Österreich und einige andere. Die Gewichtung der Unternehmen differiert nur leicht, viele bekannte Unternehmen wie Vonovia, Deutsche Wohnen, Unibail-Rodamco-Westfield, Segro Reit etc. findet man in fast allen ETFs dieser Kategorie. Demzufolge sind auch die Renditen realtiv nahe beieinander – wenn es auch bei den Ausschüttungen teilweise deutlichere Unterschiede gibt.

Performence
Es gibt diverse ETFs, die diesen Referenzindex abbilden und eine beeindruckende Performnce bieten. Auf Jahressicht liegen die Renditen zwischen zwischen 22,05% und 19,5% (Wertentwicklung inkl. Ausschüttung) – Stand 24.01.2020. Auch die Kostenstruktur differiert nicht nennenswert – wenn es auch Unterschiede gibt. Besonders interessant sind der Xtrackers FTSE EPRA/NAREIT Developed Europe Real Estate UCITS ETF 1C (WKN DBX0F1) und der BNP Paribas Easy FTSE EPRA/NAREIT Developed Europe UCITS ETF QD (WKN A2ACQZ).

Aktuell lassen sich diese ETFs gut und günstig bei der comdirect handeln. Im ersten Jahr liegen die Gebühren bei nur 3,90 EUR zzgl. börsenplatzabhängige Entgelte. Für eine ETF-Order fallen so im ersten Jahr nur ca. 6,45 EUR (je nach Produkt) an – unabhängig von der Positionsgröße – was wirklich sehr günstig ist. D.h. es spielt keine Rolle, ob Sie einen Immobilien-ETF für 5.000 EUR oder 100.000 EUR kaufen.

Fazit:
ETF`s sind eine sehr interessante Alternative zur Direktinvestition in Aktien, zumal Anleger sich nur um die Auswahl der ETF`s kümmern müssen. Das Risiko und die Schwankungsbreite eines ETF`s ist deutlich geringer – und in schwächeren Börsenphasen lassen sich Kursverluste auch gut aussitzen. Hinzu kommen die attraktiven Ausschüttungen, entweder quartalsweise oder jährlich, in seltenen Fällen auch mal monatlich.

Werbung

Gesetzlicher Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 VermAnlG:
Der Erwerb der hier angebotenen Vermögensanlagen ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Unser Hinweis:
Unsere Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Damit Sie unsere Informationen kostenlos lesen können, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet. Diese sogenannten Affiliate-Links und die damit verbundenen Werbekostenvergütungen haben bei der Erstellung unserer Ratgeber-Artikel keinen Einfluss auf den Inhalt, unsere Artikel sind und bleiben immer objektiv. Unser oberstes Ziel ist Ihre Information.

Immobilen–Crowdinvesting: die interessantesten Projekte

Bild von Michael Gaida auf Pixabay