Neubau und Sanierung von 11 Wohneinheiten – Festzins 7,5% p.a.

Projekt ist erfolgreich finanziert!
Clerfaytgasse 5: Charmanter Altbau mit Outdoor-Oasen
Im 17. Wiener Bezirk Hernals werden im Zuge der Revitalisierung eines Zinshauses sieben Dachgeschoss-wohnungen zwischen 50 und 130 Quadratmetern realisiert. Zusätzlich zum Dachausbau werden vier bestehende Etagenwohnungen sorgsam saniert. Die stuckverzierte Fassade und das historische Treppenhaus werden – den Anforderungen zum Erhalt des Altbau-Charmes gerecht – umgestaltet und ein Personenlift errichtet, sodass das gesamte Gebäude barrierefrei wird und auf allen Geschossen behindertengerechte Zugänge erhält.

Die Wohnungen mit einer Gesamtnutzfläche von 821 Quadratmetern eignen sich ideal für Paare und Familien und zeichnen sich besonders durch moderne Elemente und zeitgemäße Architektur aus. Im Trend der zunehmenden Urbanisierung werden die Dachgeschosswohnungen über ausreichend Terrassen, Balkone sowie begrünte Dächer verfügen. Die kleinen privaten Outdoor-Oasen bieten den künftigen Bewohnerinnen und Bewohnern ein gemütliches Freiluftplätzchen mit einmaligem Blick zum Schloss Schönbrunn sowie über den – zur Hälfte aus Grünfläche bestehenden – Stadtteil Hernals.

Bezeichnend für die Dachgeschosswohnungen ist ein offener Baustil, der durch großzügige Verglasung der Außenflächen für viel Licht und eine einladende Atmosphäre sorgt. Sämtliche Fensterelemente sind mit elektrischen außenliegenden Sonnenschutz ausgestattet. Außerdem werden die Wohnungen über moderne sanitäre Einrichtungen, Fußbodenheizung, Parkettböden und moderne, hochwertige Küchen verfügen.

MusterwohnungEin moderner Baustil, weitläufige Glasfronten und großzügige Outdoor-Flächen mit begrünten Dächern und einzigartigem Ausblick bis zum Schloss Schönbrunn – diese Faktoren kennzeichnen das Bauvorhaben der K&K Immobilien GmbH im grünen Stadtviertel Hernals nordwestlich von Wien. Im Zuge des Projekts wird ein gepflegtes Zinshaus revitalisiert und dabei vier Wohnungen saniert. Zusätzlich entstehen durch eine Gebäudeaufstockung sieben weitere lichtdurchflutete Dachgeschosswohnungen. Unweit vom mit Wanderwegen durchzogene Wienerwald besticht die Lage im 17. Bezirk mit einer hervorragenden Verkehrsanbindung, die trotz ruhiger Atmosphäre für ein hohes Maß an Mobilität sorgt. Die Baugenehmigung ist erteilt; mit den Sanierungsarbeiten und dem Vertrieb wurde bereits begonnen – 4 der 11 Wohneinheiten sind vermietet. Die restlichen Wohnungen werden verkauft.

Wer steht hinter dem Projekt?
Hinter dem Projekt “Clerfaytgasse 5 Wien“ steht die C5 Immobilien Gmbh, ein Projektgesellschaft der K&K Immobilien GmbH mit Sitz in Wien. Unter dem Leitspruch „Individuelle Immobilien für individuelle Menschen” realisiert und verwaltet der erfahrene Entwickler maßgeschneiderten Wohnraum für jeden Bedarf und individuelle Bedürfnisse. Die Geschäftsführer DI Peter Kleinfercher und Michael Kuenburg verfügen gemeinsam über mehr als 40 Jahre Erfahrung in der Projektentwicklung sowie ein starkes Netzwerk regionaler und internationaler Finanz- und Vertriebspartner. DI Peter Kleinfercher hat alleine in seiner Heimatregion Millstättersee in den vergangenen Jahren Wohnbauprojekte im Wert von über 120 Millionen Euro umgesetzt.

Zahlen und Fakten
Early Bird Zinsen 7,50%
Laufzeit 2 Jahre
Vertragspartner – C5 Immobilien GmbH – mit Bürgschaft durch die beiden Geschäftsführer DI Peter Kleinfercher und Michael Kuenburg
Beteiligungsart: Qualifiziertes Nachrangdarlehen
Jährliche Verzinsung: 7,50% Fixzinsen p.a. – jährliche Zinsauszahlungen
Baugenehmigung liegt vor: Fertigstellung voraussichtlich im Herbst 2021
Vertrieb & Bauarbeiten gestartet: 4 Wohnungen bereits vermietet

Hier geht es direkt zum Projekt [Werbelink]

WienMikrolage
Das Objekt befindet sich im 17. Gemeindebezirk Hernals im Nordwesten von Wien, nahe dem Wienerwald. Der Stadtteil zählt knapp 56.000 Einwohner*innen und besticht zum einen – dank seiner zahlreichen Grünflächen, die über die Hälfte der Fläche des Bezirks ausmachen – durch ein beschauliches Ambiente. Zum anderen kann der östliche Teil des Stadtbezirks, in dem sich das Objekt befindet, mit seiner Nähe zum Stadtzentrum und urbanem Flair aufwarten. Auf diese Weise ist Hernals sowohl bei Naturliebhaber*innen als auch bei Stadtmenschen beliebt. Aber auch kulturaffine Menschen kommen hier auf ihre Kosten: Der Bezirk beheimatet zwei Theater, das Bezirksmuseum Hernals und den ältesten Landschaftsgarten Österreichs, den Schwarzenbergpark.

Die Lage verfügt über sehr günstige Verkehrsanbindungen: Das Zentrum ist schnell erreicht und öffentliche Verkehrsmittel wie die Straßenbahnlinien 1,2,9,42 und 43 an der Hernalser Hauptstraße sowie die Buslinien 10 A und 42 A in der nahen Wattgasse sorgen für ein hohes Maß an Mobilität. Der Bahnhof Hernals mit der Schnellbahnlinie 45 ist in Gehdistanz.

Aufgrund der hervorragenden Infrastruktur mit neun Kindergärten, zahlreiche Grundschulen, drei Gymnasien sowie die Universität Wien ist die Lage auch für Familien sehr reizvoll. Eine sehr gute medizinische Versorgung wird durch das nahegelegene Krankenhaus Göttlicher Heiland sowie das zum Objekt benachbarte Zahngesundheitszentrum gewährleistet. Auch in punkto Einkaufsmöglichkeiten und kulinarischem Angebot mangelt es dem Stadtteil nicht. Naherholungsgebiete am westlichen Stadtrand wie Neuwaldegg, Penzing und Dornbach sorgen für ein umfangreiches Freizeitangebot. Die Nähe zum Kongressbad und Zum Postsportzentrum runden die Vorzüge des Stadtteils ab.

Makrolage

Die österreichische Hauptstadt ist mit knapp 1,9 Millionen Einwohner*innen – Tendenz steigend – das ökonomisch wichtigste Ballungszentrum des Landes. Gelegen am Ostrand der Alpen bietet Wien ein beeindruckendes Naturpanorama, durchzogen von der Donau und westlich begrenzt durch den Wienerwald. Im Vergleich zu anderen Großstädten bietet Wien unzählige Grünflächen, was für einen einmaligen Flair und kurze Wege “ins Grüne” sorgen. Nicht umsonst wurde die Metropole in den vergangenen 10 Jahren zur lebenswertesten Stadt der Welt gekürt (Mercer Studie). Weitere Aspekte wie etwa eine niedrige Kriminalitätsrate sowie ein hervorragendes Gesundheitssystem haben zum Ergebnis ebenso beigetragen.

Als eine der größten Universitätsstädten im deutschsprachigen Raum zieht die Donau-Metropole eine große Anzahl junger Menschen an. Dies wirkt sich synergetisch auf die Ansiedlung finanzstarker internationaler Unternehmen aus. Der günstige Zugang zu den Ländern Osteuropas intensiviert die wirtschaftlichen Wechselbeziehungen über die Landesgrenzen hinaus und untermauert Wiens Stellung als eines der wichtigsten politischen und wirtschaftlichen Zentren Mitteleuropas.

Eine große Vielfalt an Kultur- und Freizeitmöglichkeiten im grünen und urbanen Raum sowie eine vielseitige Kulinarik mit der weltberühmten Sachertorte lassen nicht nur unzählige Tourist*innen jährlich anreisen sondern tragen auch zur Lebensqualität der bestehenden und künftigen Wiener*innen bei.

Hier geht es direkt zum Projekt [Werbelink]

Gesetzlicher Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 VermAnlG:
Der Erwerb der hier angebotenen Vermögensanlagen ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Unser Hinweis:
Unsere Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Damit Sie unsere Informationen kostenlos lesen können, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet. Diese sogenannten Affiliate-Links und die damit verbundenen Werbekostenvergütungen haben bei der Erstellung unserer Ratgeber-Artikel keinen Einfluss auf den Inhalt, unsere Artikel sind und bleiben immer objektiv. Unser oberstes Ziel ist Ihre Information. Ansonsten spiegelt der Artikel unsere Meinung wider und ist nicht als Anlageempfehlung zu verstehen.

Fotos: K&K Immobilien GmbH / dagobertinvest

Die interessantesten Immobilien-Crowdinvesting Projekte im Vergleich.