Neues Funding Gaming Stars

Mit Gaming Stars können 220 Mio. Gaming-Fans weltweit Geld mit ihrem Hobby verdienen

Im vergangenen Jahr haben wir alle deutlich mehr Zeit zu Hause verbracht, und viele von uns haben dabei ein Hobby neu oder wieder für sich entdeckt: das Gaming. Die Corona-Pandemie hat sich zum Wachstumstreiber für den ohnehin bereits boomenden Markt für Videospiele entwickelt. Die Branche verzeichnet aktuell einen jährlichen Umsatz von über 100 Mrd. Euro weltweit. Bereits 220 Mio. Menschen spielen mehrmals wöchentlich am PC oder auf der Konsole und zählen damit zu den besonders aktiven Gaming-Fans. Sie investieren viel Zeit und auch Geld in ihr liebstes Hobby, im Gegensatz zu einigen großen Stars der Gaming-Szene verdienen sie jedoch nichts damit – bis jetzt.

Dank des neuen Fundings Gaming Stars sind Videospiele ab sofort nicht nur ein spannender, sondern auch ein lukrativer Zeitvertreib. Das junge Unternehmen aus Berlin überträgt das erfolgreiche Prinzip des Online-Pokers aufs Gaming und ermöglicht es, PlayStation-, Xbox- und PC-Games um Geld zu spielen. Über die Gaming-Stars-App oder -Website finden Nutzer jederzeit passende Gegner, gegen die sie spielen und auf ihren Spielerfolg wetten können. Einzigartig bei Gaming Stars ist zudem der Bet-on-Yourself-Spielmodus, bei dem Gamer Wetten gegen Gaming Stars abschließen können. Das Startup finanziert sich über eine fixe Plattformgebühr je Spieler und Match. Da allein das Können der Spieler über ihren Erfolg entscheidet, fällt das Geschäftsmodell nicht in den Bereich Glücksspiel.

Bereits jetzt, kurz nach dem Launch, begeistert Gaming Stars schon 3.000 Nutzer – und es sollen sehr schnell viel mehr werden. Das Kapital der Crowd möchte das Team überwiegend für die Skalierung des Marketings einsetzen, wobei Kooperationen mit reichweitenstarken Gaming-Influencern im Mittelpunkt stehen werden. Auch Produktweiterentwicklungen wie z. B. ein Turniermodus und ein Matchmaking-Algorithmus sind geplant.

[Werbung]                          

Seedmatch Ad 50x50
Was macht Gaming Stars genau?
Mit der Gaming-Stars-App können Nutzer die beliebtesten Playstation-, Xbox- oder PC-Games der Welt gegeneinander und um echtes Geld spielen. Gaming Stars finanziert sich ab 5 € Wetteinsatz über eine fixe Plattformgebühr von 1 € je Spieler und Match, d. h. es wird ein Umsatz von 2 € pro vermitteltem Spiel generiert.

Der Bet-on-Yourself-Spielmodus wendet erstmalig das Konzept von Sportwetten auf Videospiele an und ermöglicht es dem Nutzer, auf eigene In-Game-Ereignisse zu wetten. Dabei werden die Daten für die Wettabwicklung direkt von den Spieleentwicklern bezogen und durch einen Algorithmus dynamisch angepasst, um für Gaming Stars einen hochprofitablen Hausvorteil von 10 % zu gewährleisten.

Es ist unser ambitioniertes Ziel, „das PokerStars für Video-Games“ zu werden und dabei als First-Mover im deutschsprachigen Raum einen völlig neuen Markt zu erschaffen. Das Geschäftsmodell von Gaming Stars fällt nicht unter die Rubrik Glücksspiel, da die Faktoren Geschicklichkeit und Können primär den Spielausgang bestimmen.

Die Keyfacts Ihres Investments in Gaming Stars:

  • Marktreife Apps und Website: Gaming Stars hat voll funktionsfähige Apps für iOS und Android sowie eine Website entwickelt, sodass die weitere Skalierung sofort starten kann.
  • Einzigartiges Produkt: Die Gaming-Stars-App ist ein Produkt, welches die beiden milliardenschweren Märkte Gambling und Gaming disruptiv miteinander verschmilzt.
  • First Mover: Gaming Stars möchte als erste App in Deutschland den Markt für “Video-Gaming um Geld” erobern und sich schnellstmöglich den größten Marktanteil sichern.
  • Skalierbares Geschäftsmodell: Dank einer fixen Plattformgebühr pro Spieler und Match ist das Geschäftsmodell stark skalierbar. Die Gewinnmargen sind vergleichbar mit Online-Casinos oder Buchmachern.
  • Team mit Exit-Erfahrung: Gaming-Stars-Teammitglied Alexander Büchler ist als Gründer von DefShop im Jahr 2017 ein Exit im Volumen von mehr als 70 Millionen Euro gelungen.

Investmentkonditionen

  • Finanzierungs­art: Partiarisches Nachrangdarlehen
  • Finanzierungs­modell: Seed Investment
  • Mindestvertragslaufzeit: 31.12.2025
  • Geplante Rendite: Exit-Beteiligung oder erfolgsabhängiger Bonuszins bei Vertragsende, gewinnabhängige Bonuszinsen p.a. sobald der Break-even erreicht wird
  • Endfällige Basisverzinsung von 1 % p.a
  • Early-Bird-Bonus: Der Early-Bird-Bonus erhöht die Investmentquote um 10 % (nur bei einem Investment bis einschließlich 21.01.2021)
  • Investment­höhe: Ab 250 Euro

Fazit:
Das dürfte aktuell eines der interessantesten Fundings sein, der Gaming Markt boomt und ist mittlerweile auch ein milliardenschweres Geschäft. Das Funding startet am 14.01.21 – Anmeldungen können aber schon vorgenommen werden.

Hier geht es direkt zur Beteiligung [Werbung]

Gesetzlicher Hinweis:
Der Erwerb dieses Wertpapiers ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Unser Hinweis:
Unsere Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Damit Sie unsere Informationen kostenlos lesen können, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet. Diese sogenannten Affiliate-Links und die damit verbundenen Werbekostenvergütungen haben bei der Erstellung unserer Ratgeber-Artikel keinen Einfluss auf den Inhalt, unsere Artikel sind und bleiben immer objektiv. Unser oberstes Ziel ist Ihre Information.

Weitere Crowdfunding Unternehmensbeteiligungen im Überblick

Grafik: Global Esports Entertainment GmbH / Seedmatch

,