Österreichischer Marktführer im Bereich Immobilien-Crowdinvesting zieht Bilanz und verbessert die Sicherheit für Anleger

Über die Sommermonate hat der Österreichischer Marktführer für Immobilien-Crowdinvesting an der Ausweitung eines Sicherungssystems gearbeitet, das Anlegerinteressen vertraglich noch besser schützt.

Es kann vorkommen, dass der Darlehensnehmer zum Ende der Laufzeit zum Beispiel aufgrund von Bauverzögerungen die Nachrangdarlehen nicht zurückbezahlt. Für derartige Fälle werden bei den über dagobertinvest vermittelten Nachrangdarlehensverträgen folgende Sicherungsmittel vereinbart:

[Werbung]                          

  • Kaufangebot über Ihre Ansprüche zum Laufzeitende (zumeist von der Muttergesellschaft des Darlehensnehmers)
  • Höchstbetragsbürgschaft vom Geschäftsführer
  • Ihr Darlehensbetrag wird ausschließlich wie vereinbart verwendet – hierfür haftet der Geschäftsführer zusätzlich aufgrund einer persönlichen Zusicherung
  • Verpflichtung des Darlehensnehmers und seiner Eigentümer (Gesellschafter), keine Gewinne oder Eigenmittel zu entnehmen, solange Ihr Darlehen nicht zurückbezahlt wurde
  • je nach Projekt und Emittent können weitere Sicherungsmittel vertraglich vereinbart werden

Das sind durchaus relevante und weitere Verbesserungen eines Crowdinvesting-Anbieters, der in der Vergangenheit ohnehin schon zu überzeugen wusste. Zudem wurden im 3. Quartal insgesamt 8 Projekte zurückbezahlt – über EUR 3,2 Mio an Kapital inkl. Zinsen wurden an die Anleger*innen wieder ausbezahlt.

Gesetzlicher Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 VermAnlG:
Der Erwerb der hier angebotenen Vermögensanlagen ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Unser Hinweis:
Unsere Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Damit Sie unsere Informationen kostenlos lesen können, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet. Diese sogenannten Affiliate-Links und die damit verbundenen Werbekostenvergütungen haben bei der Erstellung unserer Ratgeber-Artikel keinen Einfluss auf den Inhalt, unsere Artikel sind und bleiben immer objektiv. Unser oberstes Ziel ist Ihre Information. Ansonsten spiegelt der Artikel unsere Meinung wider und ist nicht als Anlageempfehlung zu verstehen.

Die interessantesten Immobilien-Crowdinvesting Projekte im Vergleich.

Foto: SWN GmbH