Viele Anfragen zum Thema Immobilien-Crowdinvesting in Zeiten des Coronavirus

Wir erhalten grundsätzlich viele Anfragen zum Thema Immobilien-Crowdinvesting. In der Regel geht es dabei um Fragen zu den verschiedenen Projekten – und wie wir diese einschätzen. Aufgrund unserer über 25-jährigen Erfahrung im Bereich Rendite- und Anlageimmobilien verfügen wir über die Kompetenz, die Projekte gut einschätzen zu können. Vor allem wissen wir, worauf es dabei ankommt, da wir sehr viele eigene Projekte erfolgreich abgewickelt haben. Wer nie selber in Immobilien investiert hat, kann nur Vermutungen anstellen, da sein Wissen rein theoretischer Natur ist.

Alle Projekte, die wir positiv eingeschätzt haben – abgesehen von den aktuell laufenden – wurden erfolgreich abgewickelt. Entsprechend ist auch die Resonanz der User, über die vielen positiven Mails freuen wir uns natürlich. Wir werden auch immer wieder danach gefragt, warum wir die Fragen nicht über eine Kommentarfunktion abwickeln. Sicher wäre das etwas weniger aufwendig, aber zum einen möchten wir unsere Kompetenz nicht mit jedem teilen, zum anderen vermeiden wir so Spam-Kommentare etc.

Dabei erreichen uns auch immer wieder Anfragen zu unseren eigenen Projekten, was uns ebenfalls sehr erfreut. Oft ist dies auch verbunden mit der Frage, ob wir Immobilien-Crowdinvesting nicht selber initiieren könnten. Sicher wäre das möglich, aber dann nur regional begrenzt – ansonsten wäre der Aufwand zu hoch. Aber es wird sich ganz bestimmt das eine oder andere Gemeinschaftsprojekt mit einigen Kunden ergeben. Allerdings realisieren wir auch nur Projekte, die sich für alle Beteiligten rechnen.

Immobilien in Zeiten des Coronavirus
Wer auf die zwar in der Regel kurzfristigen, jedoch dramatischen Kursschwankungen an den Börsen verzichten möchte, für den sind Immobilieninvestments besser geeignet. Denn gute Immobilienportfolios bestehen aus leistbaren Wohnimmobilien in urbanen Lagen. Dabei zeigt die Vergangeheit, das diese in früheren wirtschaftlich schwierigen Phasen nachweislich besser dagestanden ist als andere Assetklassen. Dies liegt daran, dass Wohnraum ähnlich wie Nahrungsmittel ein menschliches Grundbedürfnis ist.

Immobilen–Crowdinvesting: die interessantesten Projekte

Gesetzlicher Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 VermAnlG:
Der Erwerb der hier angebotenen Vermögensanlagen ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Bild von lapping auf Pixabay