Traumhafte Jugendstilvilla mit 10 Wohneinheiten in Wien mit 6,75 % p.a. Festverzinsung

Projekt ist erfolgreich finanziert!

Wien – Manner Villa ist etwas ganz Besonderes. Es handelt sich bei dieser Immobilie um die ehemalige Residenz des letzten Erben, Carl Manner, der weltbekannten Waffel-Schnitten-Dynastie. Die Industriellenvilla aus der Epoche des Jugendstils befindet sich im beliebten, und in weiten Teilen bewaldeten, Wiener Bezirk Hernals. Sie verfügt über imposante Wohnräume, die teilweise eine Deckenhöhe von bis zu 4,25 Meter, Stuckaturen sowie Deckenmalereien aufweisen. Gemäß vorliegender Baubewilligung wird das einzigartige Gebäude saniert und umgebaut, so dass 10 Bestandseinheiten sowie Außen- und Gartenflächen realisiert werden können.

Projektbeschreibung
Das hier vorgestellte Objekt wurde zwischen den Jahren 1910 – 1914 errichtet und durch die bekannte Unternehmerfamilie Manner um das Jahr 1920 erworben. Seit 1890 vertreibt die Josef Manner & Comp. AG die bekannten und beliebten mundgerechten Schnitten in der altrosa Verpackung. Die Produktion findet ausschließlich in Österreich statt und die Süßwaren werden mittlerweile weltweit in rund 50 Ländern vertrieben. Der letzte Erbe der Familie, Carl Manner, hat bis zu seinem Tod in der Villa gelebt. Mehr als 60 Jahre lang arbeitete er für das Familienunternehmen in Wien-Hernals. Seit seinem Tod vor einigen Jahren schlummert die „Manner Villa” nun im Dornröschenschlaf.

ansicht_altAuf dem 3.675 m² großen Grundstück in der Klampfelberggasse 2 – 4 soll die Industriellenvilla in Mischform des Heimatstils und Seccessionismus nun saniert und ausgebaut werden. Der renovierungsbedürftige Altbestand dieses einzigartigen Hauses verfügt über imposante Wohnräume, die teilweise eine Deckenhöhe von bis zu 4,25 Meter, Stuckaturen sowie Deckenmalereien aufweisen.

Gemäß vorliegender Baubewilligung sind zehn Bestandseinheiten geplant, von denen jede über Außen- und Gartenflächen verfügen wird. Darüber hinaus ist geplant vor dem Objekt eine Tiefgarage zu errichten, in der für die Bewohner insgesamt 20 Stellplätze zur Verfügung stehen werden.

Projektentwickler
Das Projekt wird von der Villa M 17 GmbH & Co. KG durchgeführt. Die Gesellschaft hat ihren Sitz unter der Adresse Thomas-Morgenstern-Platz 1 in 9871 Seeboden. Gegenstand der Gesellschaft ist der Erwerb, die Errichtung, Vermietung, Verpachtung und Verwertung von Immobilien. Persönlich haftende Gesellschafterin der Villa M 17 GmbH & Co. KG ist die K&K Immobilien GmbH. Einzelvertretungsberechtigte Geschäftsführer sind die Herren Peter Kleinfercher und Michael Kuenburg. Kommanditisten sind die Michael Kuenburg Immobilien Holding GmbH und die PK Immobilien Holding GmbH.

Sicherheit
Zur Sicherung der Darlehensforderungen wird mittels Treuhänder eine Höchstbetragshypothek in Höhe von EUR 5.220.000,- im Rang nach der vorrangigen Hypothek in Höhe von EUR 19.725.000,- des erstrangig in Höhe von nominal EUR 12.712.394,- finanzierenden Kreditinstitutes auf dem Objekt in der Klampfelberggasse 2 – 4, 1170 Wien bestellt und eingetragen. Des Weiteren übernehmen die geschäftsführenden Gesellschafter Herr Peter Kleinfercher und Herr Michael Kuenburg Höchstbetragsbürgschaften in Höhe von jeweils EUR 1.000.000,- zur Sicherung der Ansprüche aus dem der hier angebotenen Vermögensanlage zugrundeliegenden Darlehen.

Mittelverwendung
Der Ankauf des Objektes ist bereits erfolgt und aus Eigen- und Fremdmitteln finanziert. Die hier eingeworbenen Finanzierungsmittel werden zur teilweisen Mitfinanzierung des Ankaufes, des Umbaus und der Sanierung der Villa unter der Adresse Klampfelberggasse 2 – 4 in 1170 Wien und zur Optimierung der Finanzierungsstruktur verwendet.

innenansichtZahlen und Fakten im Überblick

  • Projektimmobilie: Umbau und Sanierung einer historischen Industriellenvilla in beliebter Wiener Lage
  • Baugenehmigung liegt bereits vor
  • Maximallaufzeit von 3 Jahren
  • Mindestlaufzeit von 12 Monaten*
  • Sicherheit in Form einer Hypothek und Bürgschaften
  • Referenz-Projekte: Das Team um Hr. Kuenburg und Hr. Kleinfercher hat bereits drei Bauvorhaben erfolgreich über BERGFÜRST finanziert und eine fällige Vermögensanlage fristgemäß und in vollem Umfang  zurückgeführt.
  • Finanzierungsziel: 4.350.000

* Ihr eingezahltes Kapital wird bereits nach Ablauf der Widerrufsfrist von 14 Tagen verzinst. Die Emittentin kann, etwa bei vorzeitigem Projektabschluss, ab dem angegebenen Mindestlaufzeitdatum zurückzahlen.

Risikohinweis:
Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

finanzierungsstruktur

Jetzt zum Immobilien-Angebot Wien – Manner Villa
[Werbelink]

Makrolage Wien
Wien ist das politische, wirtschaftliche, kulturelle und geistige Zentrum Österreichs. Die Bundeshauptstadt ist mit ihren 23 Bezirken in Bezug auf Fläche und Einwohner die größte Stadt des Landes – knapp 1/4 der Einwohner Österreichs leben in Wien. Die Stadt strahlt wie keine zweite Metropole imperiales Flair aus. Kaiserlich, herrlich nostalgisch und dennoch modern, multikulturell und weltoffen: Kein Wunder, dass Wien regelmäßig zur lebenswertesten Stadt der Welt gekürt wird. Wien liegt eingebettet in einmalig schöner Natur, dort wo sich die Alpen von den Westkarpaten trennen – im Osten des Landes und im Herzen von Europa.

treppenhausDurch ihre zentrale Lage in Europa ist die Donaustadt aus fast allen Teilen des Kontinents gut erreichbar und zudem ein Verkehrsknotenpunkt. Mittels Flugzeug dauert die Anreise aus Deutschland und der Schweiz rund eine Stunde. Auch mit dem Auto, dem Bus oder der Bahn ist Wien in wenigen Fahrstunden erreichbar. In der Stadt steht den Einwohnern ein dichtes Netz aus öffentlichen Verkehrsmitteln zur Verfügung.

Mikrolage Hernals
Der 17. Bezirk – Wien Hernals ist vieles, aber von allem nur „a bisserl”. Nicht so laut und wild wie sein Nachbarbezirk Ottakring, aber auch nicht so bürgerlich und elitär wie das ebenfalls angrenzende Währing. Hernals ist der 17. Wiener Gemeindebezirk und zählt rund 56.300 Einwohner, aufgeteilt auf die drei Bezirksteile Hernals, Dornbach und Neuwaldegg. Die hier vorgestellte Villa befindet sich in dem bewaldeten Nordteil des Bezirkes Neuwaldegg.

Die Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel ist durch die Nähe zur Station der Straßenbahnlinie 43 sowie der Buslinie 43A gewährleistet. Das Nahversorgungszentrum der Region mit Spar, Post etc. liegt unmittelbar gegenüber des Objektes und das private Gesundheits- und Therapiezentrum „Medizin in Neuwaldegg“ mit diversen Fachärzten befindet sich direkt nebenan. In rund 15 Gehminuten Entfernung liegt das Krankenhaus „Göttlicher Heiland”.

Fazit:
Traumhaftes Projekt, das in kürzester Zeit gezeichnet werden dürfte. Das gilt ebenso für den Verkauf der Wohnungen, sanierter Jugendstil in Wien wird einem nahezu aus den Händen gerissen. Top-verzinsung, hohe Sicherheiten und eine überschaubare Laufzeit machen das Projekt hochinteressant. Für uns eines der absolut interessantesten Projekte der letzten Monate im Bereich Immobilien-Crowdinvesting. Tipp – Privatanleger können bis zu 25.000 € pro Projekt investieren.

Jetzt zum Immobilien-Angebot Wien – Manner Villa [Werbelink]

Unser Hinweis:
Unsere Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Damit Sie unsere Informationen kostenlos lesen können, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet. Diese sogenannten Affiliate-Links und die damit verbundenen Werbekostenvergütungen haben bei der Erstellung unserer Ratgeber-Artikel keinen Einfluss auf den Inhalt, unsere Artikel sind und bleiben immer objektiv. Unser oberstes Ziel ist Ihre Information.

Immobilen–Crowdinvesting: die interessantesten Projekte

,