Wo bitte, gibt es noch 6% Festverzinsung?

Anleger in Deutschland sollten endlich aufwachen und der schleichende Geldverbrennung, die von der Politik verursacht wird entgegenwirken. Sparbuch, Tages- oder Festgeld, Girokonten und klassische Lebensversicherungen bringen so gut wie keine Zinsen mehr. Wer sich als Verbraucher darauf einlässt, hat eine Verzinsung – die unter Berücksichtigung der Inflation im Minusbereich liegt. Dadurch wird tagtäglich Geld verbrannt, Geld – für das die Menschen jeden Tag 8-10 Stunden arbeiten – um es anschliessend wieder zu vernichten.

Die Alternative sind Aktien, ETFs und gemanagte Fonds – oder auch die digitale Vermögensverwaltung. Das sind durchaus lukrative Anlagealternativen, mit denen in den letzten Jahren sehr gute Renditen erzielt wurden. Nur haben die Deutschen wenig Affinität zum Thema Börse, leider! Obwohl es sehr gute Immobilien-ETFs gibt, die weltweit in Immobilien investieren – und sehr guten Renditen und Dividenden erzielen.

Immobilien oder Aktien


Bei Immobilien-Investitionen sieht es dagegen schon besser aus, dabei hat das Eigenheim die grösste Bedeutung. Wer in Immobilien investieren möchte, hat aber auch die Möglichkeit, eine vermietete Eigentumswohnung zu kaufen. Die Wertsteigerungen der letzten 10 Jahre waren ausgezeichnet, dazu kommt der Inflationsschutz und das seit Jahren historisch niedrige Zinsniveau. Es gibt aber auch für kleinere Beträge die Möglichkeit, am Immobilienboom zu partizipieren – sofern das Thema Aktien und Börse zu abstrakt ist.

Immobilien-Crowdinvesting als Alternative
Mehr als eine Alternative ist das Thema Immobilien-Crowdinvesting, zumal eine Investition schon mit sehr geringen finanziellen Mitteln möglich ist. Als Einstieg in die Assetklasse Immobilien ist das perfekt, zumal Anleger Ihre Investition auf mehrere Immobilienprojekte verteilen können. D.h. Sie können als Anleger sehr gut diversifizieren. Die Festverzinsung beim Immobilien-Crowdinvesting liegt zwischen 5-7% p.a. in der Spitze.

Banner ExporoBei Neubauprojekten erhalten Sie Ihre Einlage nach Abwicklung des Projektes zurück, die Festverzinsung wird oft quartalswseise oder halbjährlich vorgenommen. Nach der Abwicklung erhalten Sie Ihr Geld zurück. Da es bei den digitalen Immobilienplattformen auch einen Handelsplatz gibt, können Sie Ihre Beteiligung auch weiterverkaufen. Vor allem bei Projekten – die häufig schon nach wenigen Stunden finanziert, d.h. von den Anlegern gezeichnet wurden – ergeben sich dann noch zusätzliche Renditechancen. Die Verkaufspreise auf den Handelsplätzen liegen oft bei 102% bis 110% der ursprünglichen Zeichnungssumme.

Sicherheiten
Wenn Sie beispielsweise 2000 EUR in ein Immobilienprojekt investieren, finanzieren Sie und viele andere Anleger dieses Projekt. Anschliessend wird das Projekt von erfahrenen Immobilien-Projektentwicklern auf den Weg gebracht. Die Immobilien-Crowdinvesting Plattformen wie Exporo und Bergfürst bieten die Projekte dann über ihre Portale an. Da es sich um eine Beteiligung handelt, kann natürlich auch mal etwas daneben gehen. Sei es, dass sich der Projektentwickler verkalkuliert hat, oder das Immobilienprojekt keine Abnehmer findet. Aber, wie wahrscheinlich ist das?

Eine insolventes Immobilienprojekt ist bei den beiden oben erwähnten Plattformen bisher noch nicht passiert, alle Projekte wurden erfolgreich abgewickelt. Zudem läuft der Immobilienmarkt seit Jahren extrem gut, ein Ende ist auch noch nicht abzusehen. Gute Projekte laufen ohnehin immer, unabhängig von der jeweiligen Marktsituation. Immer häufiger wird als Sicherheit für die Anleger eine Grundschuldabsicherung – und nicht nur eine abstrakte, selbstschuldnerische Bürgschaft angeboten. Bergfürst hat dies schon immer von Beginn an so praktiziert.

Fazit:
Wir halten das Riskio bei den beiden Marktführern für gering. Der Immobilienmarkt boomt weiterhin und die Zinsen bleibt für viele Jahre niedrig, das lässt sich gar nicht mehr ändern – ansonsten würde die Finanzblase platzen. Aber auch dann sind Sachwerte wie Immobilien und Gold ein sehr guter Schutz zur Absicherung – und gegen die dann drohende Inflation. Zudem sind die Laufzeiten der Projekte sehr überschaubar – und wenn ein Projekt abgewickelt ist, sind die Anlegr raus und haben mit der Nachversorgung der Immobilie nichts zu tun.

BERGFÜRST Plattform

Gesetzlicher Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 VermAnlG:
Der Erwerb der hier angebotenen Vermögensanlagen ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Unser Hinweis:
Unsere Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Damit Sie unsere Informationen kostenlos lesen können, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet. Diese sogenannten Affiliate-Links und die damit verbundenen Werbekostenvergütungen haben bei der Erstellung unserer Ratgeber-Artikel keinen Einfluss auf den Inhalt, unsere Artikel sind und bleiben immer objektiv. Unser oberstes Ziel ist Ihre Information.

Quellennachweis Foto: Pixabay

Immobilen–Crowdinvesting: die interessantesten Anbieter

, , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + 4 =